Feuerwehr Hollenbach
Unwetterkarte online
Aktuelle Warnungen für Bayern

THL Leistungsabzeichen

Drei Gruppen der freiwilligen Feuerwehr Hollenbach traten auch dieses Jahr wieder zum Leistungsabzeichen an. Über einige Wochen wurde der Ablauf der technischen Hilfeleistungsprüfung geübt und verinnerlicht.

Aber nicht nur der praktische Aufbau gehörte dazu, sondern auch zusätzliche Anforderungen wie Fragebögen beantworten und Truppaufgaben meistern. Sieben der insgesamt 25 Teilnehmer nahmen das erste mal an der Prüfung teil und erhielten das Bronzene Abzeichen.

Das Gold Rote und somit die höchste Auszeichnung erhielten Markus Penzes und Markus Baur. Das Schiedsrichterteam,Kommandant Matthias Göttler, sowie Bürgermeister Xaver Ziegler gratulierten allenTeilnehmern zur bestandene Prüfung.

 

 

 

DKMS 2019

Der Tag war ein voller Erfolg - sowohl im Kampf gegen den Blutkrebs als auch für die Ortsteilwehren aus Hollenbach, Igenhausen, Mainbach, Motzenhofen und Schönbach. Bestens abgestimmt demonstrierten die Brandschützer am Rathausplatz ihre Ausrüstung und ihr Können. So befreite die Feuerwehr Hollenbach in ihrer Schauübung einen eingeklemmten Radfahrer, rettete in einer Atemschutzvorführung eine vermisste Person aus einem verrauchten Raum und ließ es bei Fettbrand- und Spraydosenexplosionen ordentlich krachen. Mainbachs Wehr brachte ihre historische Kübelspritze zum Einsatz, die jeder ausprobieren durfte; Motzenhofen veranschaulichte einen kompletten Löschaufbau, während die Igenhausener ihr neues, top herausgeputztes Fahrzeug zur Schau stellten. Derweil ließen sich etwas abseits davon 88 hilfsbereite Bürger und Feuerwehrler mit einem Wangenabstrich bei der DKMS aufnehmen. Spontan schlossen sich weitere gemeindliche Vereine und Gruppierungen wie der Obst- und Gartenbauverein, die Gymnastikdamen des TSV, die Scheebecka Hüttn oder die Raiffeisenbank Hollenbach dem Spendenaufruf an, genau wie die vielen Besucher beim Gang zu den Spendenboxen. Selbst die Hollenbacher Singrunde brachte einen beachtlichen Obolus aus einem Gastauftritt mit. Daneben trugen diverse Sachspenden einheimischer Firmen zur gewaltigen Spendensumme von rund 7300 Euro bei. Hollenbachs Bevölkerung bewies einmal mehr enorme Dorfgemeinschaft und zeigte großes Interesse für die Lebensrettung.

Hollenbachs Feuerwehrkommandant Matthias Göttler lobte die tolle Gemeinschaftsleistung aller Gemeindefeuerwehren, die sich einträchtig um die komplette Beschaffung der Speisen und Getränke, der Verköstigung während des Aktionstages, dem Zeltaufbau und dem Aufbau einer Hüpfburg kümmerten. Schwer beeindruckt war Göttler vor allem von der großen öffentlichen Resonanz: "Unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen, besonders vom zahlreichen Besuch und dem großen Interesse waren wir sehr überrascht".

Als "DKMS-Bilderbuch-Typisierungsaktion" bezeichnete Brigitte Lehenberger die Veranstaltung aus Sicht der DKMS. Lehenberger war als ehrenamtliche Unterstützerin selbst vor Ort und bedankte sich herzlich für die Hilfe. Mit der Spende sei der Aufruf "Gemeinsam gegen Blutkrebs in Hollenbach" nicht nur voll finanziert, es bleibe sogar noch etwas übrig für weitere Typisierungen.
 

Walter Mika Aichacher Zeitung

 

 

 

Dorffest 2019

Entgegen den heißen Temperaturen kamen zahlreiche Besucher zum traditionellen Dorffest in Hollenbach, welches von den Feuerwehrlern organisiert wurde.

Ab 15 Uhr wurden Kaffee und Kuchen, sowie weitere Leckereien zum Abkühlen angeboten.

Von Rollbraten, Wurstsalat bis Pommes war abends für jeden Geschmack etwas dabei.

Für die Kinder gab es ein umfangreiches Programm wie eine Hüpfburg, Dosenwerfen und ein spannendes Entenrennen.

Der Barbetrieb lieferte einen schönen Ausklang eines erfolgreichen

Dorffestes.

 

Ein großer Dank geht an die Raiffeisenbank Rehling und Hollenbach, die einen Sonnenschirm gespendet haben, welchen man direkt nutzen konnte.

 

Faschingsball 2019

Auch in diesem Jahr lud die Feuerwehr Hollenbach und Motzenhofen wieder zum Faschingsballim Pfarrzentrum Hollenbach ein.

Zahlreiche Besucher aus der Gemeinde, sowie aus den umliegenden Regionen tanzten und feierten gemeinsam in den kreativsten Kostümen.

Highlight des Abends war wie immer der Auftritt der „Jungen“ sowie „Alten“ des legendären Männerballetts. Zum 20 Jährigen Bestehens haben sich die Männer und Frauen etwas besonderes einfallen lassen.

Mit bunten Bauchtanzkostümen und gekonnten Schrittfolgen, wurde das Publikum mit der Einlage der „Alte Herren“ in den Orient entführt.

Die Reise ging dann weiter. Wohin? Genau! Direkt in das Cockpit eines Flugzeuges, wo 10 Stewardessen, mit schnellen Tanzschritten, tollen Hebefiguren und einem Lächeln im Gesicht den ganzen Zuspruch der Besucher hatten.

Nach beiden Auftritten gab es nach Gejubel und Zurufen noch eine Zugabe. Diese ließ den Saal erneut mit Beifall erbeben.

 

Getanzt und gefeiert wurde mit musikalischer Unterstützung der Band „Big Bam Boo“ bis in die frühen Morgenstunden.